29.01.2015 – Abschied von Myanmar

Ein trauriger Tag, nämlich der Letzte für dieses Jahr in Myanmar 🙁

Wir blicken aus dem Fenster unseres Zimmers im Hotel…

image 20150129_155341 20150129_155158         20150129_155215 20150129_155220                                                20150129_155235

Um 7 h gehts zum Frühstück. Das ist hier ja das Schlaraffenland pur !

29.01.2015 - Abschied von Myanmar

Pünktlich um 8:30 treffen wir Nwe in der Lobby.

Nwe hat ihrem Ärger über Mr. Alex per Facebook Luft gemacht, und etliche Burmesen haben ihren Kommentar dazu gegeben. Wir selbst haben ja an das Management geschrieben, aber bislang keine Antwort erhalten.

Wir brechen auf zum um diese Zeit noch menschenleeren Kandawgyi Park und können einige schöne Fotos schiessen…

imageimageimageimage29.01.2015 - Abschied von Myanmarimage

Die Holzbrücke entlang dem Park ist unendlich lang, wie lang genau, wissen wir nicht.

image

Allerdings lässt der Zustand der Brücke schwer zu wünschen übrig und mann muss schon genau schauen, wo man hintritt. Stolperfallen überall, teilweise echt gefährlich. Die mit einem weissen X gekennzeichneten Bretter sollen wohl bald ausgetauscht werden, aber eigentlich müsste die komplette Brücke saniert werden.

image

Hier noch ein paar Eindrücke vom Kandawgyi Park :

20150129_091826 20150129_085141 20150129_085159 20150129_085552 20150129_085726 20150129_090510 20150129_091119 20150129_091539

20150129_092920  20150129_092359

20150129_092632  20150129_092700

20150129_094634 20150129_095107

20150129_100430 20150129_095251 20150129_095307

Gegen 11h folgt ein kurzer Snack….

imageimage20150129_101044

…dann mit dem Taxi zurück ins Hotel. Nwe wird uns um 16:30 abholen und zum Flughafen begleiten. Der Web Check-In klappt übrigens leider gar nicht.

Am Hotel angekommen entscheidet sich Walter, den Duty Manager zu verlangen. Man platziert uns in der Lobby und bittet uns um Geduld.
Dann erscheint eine sehr höfliche und nette Dame, die wir bereits von früheren Email-Verkehr her kennen, wo es um Reservierung etc. ging
Sie weiss bereits über alles Bescheid und entschuldigt sich, dass es mit unserem reservierten Zimmer wieder mal nicht geklappt hat.
Wir sagen ihr ruhig und freundlich, dass das Alles kein Problem hätte sein müssen, hätte Mr. Alex alles freundlich erklärt und nicht so präpotent. Wir teilen ihr auch mit, dass unsere Anfrage wegen eines späteren Check-Outs von ihm sehr unhöflich abgewiesen wurde und wir durchaus einiges der burmesischen Sprache verstehen, auch wenn wir sie selbst nicht gut (aus-)sprechen können. Wir hätten uns etwa als Entschuldigung für das nicht reservierte Zimmer einen späteren Check-Out vorstellen können.
Jedenfalls unterhalten wir uns sehr freundlich und nett, wir sind ja auch schon eigentlich Stammgäste und möchten es auch bleiben.
Wie auch immer, es ist jedenfalls nun gar kein Problem mehr und selbstverständlich möglich, erst um 16 h auszuchecken.

Vielen Dank an Ma Grace Aye Thandar Kyaw für ihre Hilfe und Freundlichkeit

image

Wir bedanken uns sehr dafür…  Und so können wir in Ruhe am Pool entspannen, bis uns Nwe abholt 🙂

image

In der Lobby warten wir ein wenig traurig  auf Nwe…

20150129_160238

Durch den extremen Verkehr benötigen wir mehr als eine Stunde zum Flughafen, und die Schlange am Check-In-Schalter ist schon recht lange. Lange fällt auch unser Abschied von Nwe aus, und wir haben alle eine kleine Träne im Auge, denn wiedersehen werden wir uns wohl frühestens in zwei Jahren. Auch Nwe bleibt sehr lange am Flughafen, so lange, als Sie uns irgendwie sehen kann. Und wir kommunizieren noch eine kurze Zeit lang per Facebook Messenger…

20150129_175500 20150129_175502

Dann sind wir uns selbst überlassen und warten auf das Boarding…

20150129_181749

Gegen 20 h heben wir ab Richtung Bangkok, und die lieben Thai Airways versorgen uns für die knappe Stunde Flug mit einem leckerem Snack  ! Danke schön !

20150129_201513 20150129_201548 20150129_201459

In Bangkok haben wir nicht ganz 2 Stunden Wartezeit, bevor es per Austrian Airlines heim nach Wien geht. Dass uns das Warten in der Schlange beim Burger King fast den Rückflug nach Wien gekostet hat, darüber hüllen wir den Mantel des Schweigens…

20150129_224140

Damit geht der Bericht unserer Myanmar-Reise 2015 zu Ende. Vielleicht hatten Einige ein wenig Spass daran, mitzulesen, vielleicht haben Einige auch ein paar nützliche Infos bekommen. Wir würden uns freuen und sagen Danke, dass Ihr unsere Reise mitverfolgt habt.

Wann es wieder nach Myanmar geht, steht noch in den Sternen. Für Jänner 2016 haben wir aber eine kleine Tour durch Sri Lanka im Kopf, und wenn wir die Reise tatsächlich machen, dann könnt ihr sie sicher hier mitverfolgen 🙂

Nun geht es an die Arbeit, unser Reise-Video zu gestalten. Ausschnitte davon werden wir immer wieder hier auf der Video-Seite einstellen, aber das wird sicher wieder 1, 2 Monate dauern 🙂

Also alles Liebe , bis bald,

Doris und Walter

Dieser Beitrag wurde unter Myanmar 2015, Yangon 2015 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu 29.01.2015 – Abschied von Myanmar

  1. Silke sagt:

    Liebe Doris,
    lieber Walter,
    in den letzten Tagen habe ich völlig fasziniert eure Blogs zu Myanmar verschlungen.
    Mein Mann Frank und ich ( Silke) haben für Ende 2016, Anfang 2017 eine Myanmar Reise geplant. Ihr seid nicht zufällig in dieser Zeit dort?
    Falls nicht, könntet ihr uns helfen, eine Guide für die Zeit vom 24. Dezember bis zum 3. oder 4. Januar zu finden? Wir würden gerne den „Klassiker“ bereisen, schauen aber auch gerne, was es abseits der Touristenpfade zu sehen gibt. Insbesondere interessiert uns das Leben der Einwohner dort.
    Hättet ihr einen Tipp für uns?
    Danke im Voraus & liebe Grüße aus Deutschland,
    Silke & Frank

    • schewzik sagt:

      Hallo, Silke und Frank !
      Vielen lieben Dank für Eure positive Rückmeldung ! Wir freuen uns immer sehr, wenn unser Blog jemanden ein wenig hilfreich ist und Gefallen findet 🙂
      Wir selbst sind erst ab 14.Jänner 2017 wieder für 3 Wochen in Myanmar. Unsere Planung ist bereits abgeschlossen, die Route steht und die Unterkünfte sind organisiert, wie immer mit Hilfe unserer lieben Daw Sandar und Ma Nwe Nwe Aye…
      Gerne senden wir Euch die Kontaktdaten der Beiden auf eure Email-Adresse. Wir sind sicher, die Zwei werden Euch bestmöglich unterstützen , und vielleicht kann Euch Nwe Nwe Aye zu eurer geplanten Reisezeit sogar als Guide zur Verfügung stehen ? BEs wird sicher eine unvergessliche Reise werden, und vielleicht verliebt ihr Euch in Land und Leute ebenso wie wir es taten und bis heute sind 🙂
      liebe Grüße
      Doris und Walter

  2. Petra sagt:

    Hallo, Ihr habt tolle Berichte, ich habe Eure Myanmar Erlebnisse jedenfalls „verschlungen“. 😉 Bei uns geht es nächsten FR los, die erste Reise nach Myanmar. Wir sind schon sehr gespannt!
    LG Petra

Kommentar verfassen